Experteninterview mit Wilhelm Hager zum Thema Wohnbau und Ferienimmobilien – Teil 2

„Der Markt für Ferienimmobilen ist sehr groß – Tendenz steigend.“

Wilhelm Hager zum Thema Ferienimmobilien und der Zusammenarbeit mit Christian Heinzl

Wilhelm Hager ist planender Baumeister und geschäftsführender Gesellschafter der Hager Plan GmbH sowie der trimana AG. Dank der Partnerschaft zwischen der Trimana AG und der HEINZL Firmengruppe, arbeiten Wilhelm Hager und Christian Heinzl auch gemeinsam erfolgreich an diversen Projekten.
Im zweiten Teil des Experteninterviews spricht Wilhelm Hager über die Entwicklung des Marktes für Ferienimmobilien sowie die Zusammenarbeit mit Christian Heinzl und der HEINZL Firmengruppe.

 

Wie hat sich der Markt für Ferienimmobilien in den vergangenen Jahren verändert, wie steht es um Angebot und Nachfrage?

Der Markt ist sehr groß – Tendenz steigend. Das Angebote ist allerdings gering. Eine Veränderung hat hauptsächlich in der Nutzung von Ferienimmobilen stattgefunden: Durch das praktisch nicht mehr vorhanden sein von klassischen Zweitwohnsitzen ist die Feriennutzung dahin gegangen, dass es sich um Immobilien handelt, welche weitervermietet werden und eine Eigennutzung von ca. 5-6 Wochen beinhalten. Aus meiner Sicht ist diese Regelung, die vom Gesetzgeber getroffen worden ist, eine sehr vernünftige. Dadurch sind „kalte Betten“ nicht mehr das Problem. Die Tourismusgemeinden haben die nötigen Investitionen in Betten und damit auch die nötigen Umsätze um die Infrastruktur zu erhalten und auszubauen.

 

Welche Projekte hinsichtlich Ferienimmobilien wurden kürzlich durch die Hager Plan GmbH und die trimana AG umgesetzt und welche sind in Planung?

Wir haben ein Projekt in Faschina / Damüls umgesetzt sowie in Au im Bregenzerwald. Derzeit ist in Egg eine Kleinanlage mit drei Wohneinheiten in der Errichtung. Diese Anlage hat noch die klassische Zweitwohnsitzwidmung – d.h. sie ist für den Käufer ohne Vermietungspflicht nutzbar.

 

Welche Empfehlungen haben Sie für Menschen, die überlegen in Ferienwohnungen zu investieren? Ist jetzt der richtige Zeitpunkt?

Ja, der Zeitpunkt ist aktuell gut. Ich denke es gab aber auch schon bessere Zeitpunkte, als die Baupreise noch nicht so sehr durch die Decke geschossen sind.

 

Welchen Einfluss haben Plattform zur Buchung und Vermietung von privaten Unterkünfte (wie bspw. Airbnb) auf den Markt für Ferienimmobilien?

Die Zukunft für die Buchung von Ferienimmobilien liegt mit Sicherheit auf Internetplattformen, wie auch immer diese heißen und funktionieren mögen. Die Transparenz für den Urlauber ist über das Internet mittlerweile besser geworden und Vergleiche sowie Angebote anzufordern ist online sehr einfach.
Das klassische Reisebüro hat dahingehende eher schlechte Karten in der Zukunft.

 

Welche Synergien entstehen durch die Zusammenarbeit zwischen der trimana AG und der HEINZL Firmengruppe bzw. Ihnen und Christian Heinzl?

Christian Heinzl und ich sind mittlerweile nicht nur geschäftlich, sondern auch auf freundschaftlicher Ebene sehr eng verbunden. Wir haben viel Spaß an unseren gemeinsamen Visionen und den diversen Aufgabenbereichen.
Natürlich profitieren wir sehr vom Erfahrungsschatz im Vertrieb und dem breiten Netzwerk von Christian Heinzl. Auch unsere Mitgesellschafter und Partner Dieter Furtenbach und Marius Cerha fügen sich sehr gut in unsere kleine, aber feine Firma ein. Dieter hat den Wohnungsverkauf und die Grundstücksakquise perfekt unter Kontrolle. Mit seiner langjährigen Erfahrung, insbesondere auch mit Ferienimmobilien, ist eine große Stütze für uns. Marius bringt als Architekt die nötige Kreativität und Präsentationsgrundlage mit ein. Alle zusammen ergeben ein eingespieltes Team.

 

(v.l.) Wilhelm Hager, Marius Cerha, Dieter Furtenbach, Christian Heinzl

Weitere Artikel